AGB Kartenverkauf

Die Marktmusikkappelle Sattledt als Veranstalter ist bemüht, allen Ansprüchen des Besuchers gerecht zu werden. Um diesen Ansprüchen Genüge zu tun, sind nachstehend die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Marktmusikkappelle Sattledt, kurz MMK Sattledt genannt, aufgelistet:

1. Mit dem Erwerb der Eintrittskarte(n) werden die AGB anerkannt.

2. Kartenverkauf: Es besteht die Möglichkeit, Eintrittskarte(n) bei Mitgliedern der MMK oder der Reiffeisenbank Sattledt zu erwerben. Es werden nur Zahlungen in EURO akzeptiert. Der Eintritt für Kinder bis 14 Jahre in Begleitung ihrer Eltern ist frei. Wird auf Wunsch des Kunden Rechnung gelegt, so muss der Gesamtbetrag innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum auf dem Konto von der MMK Sattledt eingegangen sein, die Eintrittskarten werden dann innerhalb von 2 Wochen per Post versandt (wenn Versand vereinbart wurde). Bei nicht termingerechtem Zahlungseingang ist MMK Sattledt berechtigt, über die reservierten Karten zu verfügen. Der Kunde wird gebeten, die erhaltenen Karten sofort nach Erhalt zu prüfen, Reklamationen sind unverzüglich bei der MMK Sattledt anzubringen. Kartenrückgabe oder Umtausch von richtig ausgelieferten / übergebene Tickets sind generell ausgeschlossen.

3. Beim Verlassen des Veranstaltungsgeländes verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.

4. Der Zutritt zum Festgelände ist am Samstag 20.06 und Sonntag 21.06 frei.

5. Wir weisen darauf hin, dass das Jugendschutzgesetz strengstens kontrolliert wird und verweisen in diesem Zusammenhang auf die geltenden Jugendschutzbestimmungen in Oberösterreich.

6. Bei Erwerb von Eintrittskarten über oeticket sowie deren Vorverkaufsstellen gelten zusätzlich deren Allgemeine Geschäftsbedingungen und Vorgaben dieser Vertragspartner
.
7. Bei Vorliegen beachtenswerten Gründen, behält sich MMK Sattledt Termin-, Besetzungs-, Programm- und Spielstättenänderungen vor. Diese berechtigen nicht zur Rückgabe der Eintrittskarten.

8. Wir weisen darauf hin, dass es aufgrund der Witterung zur Verzögerung des Beginns der Veranstaltung oder zu Unterbrechungen kommen kann.

9. Die Veranstaltung findet grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Muss die Veranstaltung vor Beginn dennoch aufgrund extremer Wetterbedingungen oder anderwärtige Fälle höhere Gewalt abgesagt werden, besteht kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises.

10. MMK Sattledt behält sich das Recht vor, den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Eintrittspreises) zu verwehren.

11. Das Mitbringen von Getränken und Speisen ist ausdrücklich untersagt und wird kontrolliert. Das Mitbringen von Glasbehältern oder gefährlichen Gegenständen ist untersagt und wird kontrolliert. Das Veranstaltungspersonal ist autorisiert, entsprechende Gegenstände während der Veranstaltung in Verwahrung zu nehmen. (Es wird keine Haftung übernommen)

12. Es ist verboten Bild-, Ton- oder Videoaufnahmen von der Veranstaltung für gewerbliche Zwecke zu machen.

13. Erfolgen vom Rundfunk und / oder Fernsehen Aufzeichnungen während der Veranstaltung, können dabei Sichtbehinderungen auftreten. Der Besucher erklärt sich mit dem Erwerb der Eintrittskarte damit sowie der eventuellen Abbildung seiner Person einverstanden und stellt keine Ansprüche gegenüber dem Veranstalter.

14. Bei Konzerten besteht die Gefahr von möglichen Hör- und Gesundheitsschäden. Der Besucher besucht das Konzert selbstverantwortlich und auf eigene Gefahr. MMK Sattledt kann keine Haftung für eventuelle Gesundheitsschäden, insbesondere Hörschäden übernehmen. MMK Sattledt bemüht sich, um einen angemessenen Lautstärkepegel während des Konzertes.

15. MMK Sattledt haftet nicht für verloren gegangene oder gestohlene Sachen.

16. Dem von MMK Sattledt autorisierten Veranstaltungspersonal ist auf dem Veranstaltungsgelände grundsätzlich Folge zu leisten.

17. MMK Sattledt speichert und verarbeitet die vom Kunden angegebenen Daten für die Zwecke der beiderseitigen Vertragserfüllung. MMK Sattledt dürfen die Daten nur zum Zweck der Information der Kunden verwenden. (z.B.: Zusendung von Veranstaltungsinformationen, Newslettern etc.).

18. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Österreich. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle beiderseitigen Verpflichtungen ist Wels.

AGB Gewinnspiel/ Losverkauf

  • Um bei dem Gewinnspiel teilnehmen zu können, muss im Vorhinein eine Teilnehmerkarte
    erworben werden.
  • Eine Teilnehmerkarte kann von jedem erworben werden.
  • Mit dem Erwerb der Teilnehmerkarte werden die AGBs anerkannt.
  • Es besteht die Möglichkeit, die Teilnehmerkarte(n) bei einem oder mehreren Mitgliedern der MMK Sattledt zu erwerben. Es werden nur Zahlungen in Euro akzeptiert.
  • Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie die Gewinnspielfrage richtig beantwortet, die Teilnehmerkarte ausfüllt und diese bei einem Mitglied der MMK Sattledt abgibt.
  • Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit der Daten, insbesondere seiner Telefonnummer, selbst verantwortlich.
  • Sollte es sich bei der Person und deren angegebene Daten um einen unmündigen Minderjährigen handeln, sind der/die Obsorgeberechtigte/n für die Richtigkeit der Angaben zu seinen Daten (Name, Tel.-Nr. und Adresse) selbst verantwortlich.
  • Das Gewinnspiel findet am 21.06.2020 statt. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen richtig beantworteten Teilnahmekarten.
  • Der Teilnehmer muss am Tag der Verlosung nicht zwingend anwesend sein.
  • Ist der Gewinner am Tag der Verlosung nicht anwesend, wird dieser benachrichtigt.
  • Sollte die angegebene Telefonnummer fehlerhaft oder ungültig sein, ist die MMK Sattledt nicht verpflichtet, die richtige aus zu forschen.
  • Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von einer Woche nach dem Absenden der Benachrichtigung, so verfällt der Anspruch auf den Gewinn und es wird ein neuer Gewinner ermittelt. Der Anspruch auf den Gewinn verfällt ebenfalls, wenn die Übermittlung des Gewinns nicht innerhalb von vier Wochen nach der ersten Benachrichtigung aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, erfolgen kann. Eine vom Gewinner bevollmächtigte Person ist berechtigt den Gewinn entgegen zu nehmen. 
  • Eine Barauszahlung der Gewinne oder eines etwaigen Gewinnersatzes ist nicht möglich.